Was und wer ist SEKEM?

Anfänge

Im Anfang war nur Wüste. 1977 kaufte Dr. Abouleish 70 Hektar davon, etwa 60 Kilometer nordöstlich von Kairo. Er war lange Jahre in der pharmazeutischen Forschung in Österreich tätig gewesen, bevor er sich nach eingehendem Studium der Anthroposophie entschloss, in seine Heimat zurückzukehren. Der Sand wurde allmählich durch die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise und Wasser aus 100 Meter tiefen Brunnen zu fruchtbarem Boden für Gemüse, Heilpflanzen und zahlreiche Bäume.

Wirtschaftsbetriebe

Heute umfasst die SEKEM Group mehrere prosperierende Wirtschaftsbetriebe von der landwirtschaftlichen Produktion über Heilpflanzenanbau, -verarbeitung und die Vermarktung von Frisch- und Trockenprodukten, über den Konfektionsbetrieb für Kleidung aus eigener Baumwolle bis hin zur Kette von Naturkostläden. SEKEM bewirtschaftet 2000 Hektar Eigen- und Pachtland und vermarktet die Produkte von weiteren 400 kooperierenden Farmen entlang des Nils. Als weitere Großprojekte stehen die Fruchtbarmachung von 2008 dazu gekauften 1.000 Hektar Wüste am Sinaiufer an.

Kulturelles und Soziales

1988 wurde der erste Kindergarten auf dem Farmgelände gegründet. Ein Jahr später eröffnete die SEKEM-Schule, die heute in 12 Klassen 250 Schüler und Schülerinnen unterrichtet.

1996 wurde ein Gesundheitszentrum eingeweiht, das von den 2.000 Mitarbeitern und den 35.000 Menschen in der Umgebung der Farm mehr und mehr in Anspruch genommen wird. Das Medical Care Center wurde 2007 um einen Neubau erheblich erweitert.

Ein Jahr später wurde ein Berufsausbildungszentrum (eine Art Lehrwerkstatt) für Jungen und Mädchen in den Bereichen Holz, metall, Elektrotechnik und Schneiderei eröffnet.

1999 eröffnete die "Akademie für angewandte Wissenschaften und Kunst", in der praxisorientiertes Forschen für die Probleme der Gegenwart und den Ägyptern gemäße Kunsterziehung betrieben werden. Am 31. August 2009 hat Präsident Mubarak die Heliopolis-Universität genehmigt.

Das Kapital der SEKEM Group wird von der Abouleish-Stiftung verwaltet, die den Zielen der SEKEM Development Foundation verpflichtet ist: Erwirtschaftete Gewinne kommen neben dem innovativen Aus- und Aufbau der Betriebe der sozial-kulturellen Arbeit SEKEMs zu Gute.

Visionen für SEKEM:

"Die Freude, die ich jeden Morgen fühle, die Begeisterung für meine Arbeit, die grenzenlose Liebe, die mein Herz erfüllt für alles, was mich umgibt, lassen in mir die Vision für die Gemeinschaft erstehen:

  • eine Gemeinschaft, in der Menschen aller Nationen und Kulturen in Frieden arbeiten und lernen und harmonisch wie eine Symphonie "zusammenklingen",
  • eine Gemeinschaft, in der Talente aller Lebensbereiche, Altersgruppen und jeglichen Bewusstseinsstandes die übersinnliche Welt anerkennen, sie zu erkennen trachten und zu lieben und nach hohen Idealen zu streben,
  • eine lebendige, sich immer erneuernde Gemeinschaft, die ihre Dynamik beibehält, indem sie nach der Erkenntnis des Spirituellen sucht [in Arabisch: Igtihad, was soviel bedeutet wie ständig im Koran zu forschen, um ihn zeitgemäß leben zu können; Anm. D.Kr],
  • eine Gemeinschaft, die der Wahrheit und der Toleranz verpflichtet ist und die ihr Wissen in den Dienst von Erde und Mensch stellt,
  • Menschen, unter denen Bescheidenheit und Demut mehr zählen als Eitelkeit und Bequemlichkeit und die alle Anstrengungen gerne auf sich nehmen." -Dr. Abouleish

Mehr erfahren Sie auf www.sekem.com
Startseite

Über SEKEM
> SEKEMpur
> SEKEM&Luxor
> plusDahabeya
> SEKEM & Wüste
> plusDesertLodge
> LUXORpur
> Rotes Meer
> Sandkühler-Reise
> Mittelmeer
> Andere Ägyptenreisen

Anmeldung
ARB, Info, Preise
Reisebericht
Zum Veranstalter

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt
  design: davek